Connected

Connected (zur Musik auf das Foto klicken)

Connected (zur Musik auf das Foto klicken)

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man plötzlich bemerkt, alles richtig gemacht zu haben. Eine schallende Ohrfeige an alle Zweifler. Der Glaube versetzt Berge oder über eben diese. Und wenn es dann noch die Alpen sind auf dem Weg in das Land, in dem die Zitronen blühen, ist das an sich schon eine feine Sache. Und dann vergisst man den kalten Start und erfreut sich an der warmen Landung, sitzt in diesem Café, lacht und fragt sich, warum man eigentlich noch einen Rückflug gebucht hat. Es ist doch gut so, wie es ist. Warum es denn gleich schon wieder ändern? Die innere Uhr bewusst zum Bremsen bringen. Die üblichen 60 bpm auf die Hälfte reduzieren und schon verdoppelt sich der Lebensgenuss. Der Puls wird geschmeidig und lässt sich auch nicht von diesem hervorragenden italienischen Espresso aus der Ruhe bringen. Händeschütteln, Fragen, Lachen, Antworten. Sprachgewirr. Es sind sowieso nicht die Worte, die zum Verstehen führen. Es ist ein gemeinsamer Geist, der uns zusammenführt, das Wissen um ein gemeinsames Tun und Interesse. Es ist kein Traum, man braucht mich nicht zu kneifen. Im vollen Bewusstsein sauge ich diese Momente des Glücks ein, um jeden ihrer Winkel genüsslich auszukosten. Gesten, Blicke, die Verbindungen herstellen. Und am Tag nach dem grandiosen lauten Glück folgt der Abend des weitaus stilleren Wohlbefindens. Irgendwo in der Mitte vom großen bergigen Nichts tut sich eine Oase auf, die allerlei Leckereien bereit hält. Dazu Weingläser, die sich fast wie von selbst füllen. Immer noch sind es über 25 Grad Celsius. Die Nacht senkt sich auf uns, der Vollmond gesellt sich dazu und es zeigt sich ein fantastischer Blick auf die Lichter der Tiefebene. Eine innere Ruhe erfüllt mich. Nicht denken möchte ich an die Hektik, die mir woanders sicher schon wieder auflauert. Es gelingt mir. Denn das Hier und das Jetzt geben mir die nötige Kraft. Und das Lächeln und die Worte zum Abschied lassen mich wissen, dass ich verbunden bin mit Menschen, von denen ich mir wünsche, sie noch oft zu treffen. Leben, so liebe ich dich!