Let’s Have A Party

Let's Have A Party

Let's Have A Party (Zur Musik aufs Foto klicken)

Draußen schwelt der verbale Streit zwischen Böhse Onkelz und Bob Dylan. Nein, sie stehen sich nicht persönlich gegenüber, aber zwei Ein- Personen Fankurven prallen heftig aufeinander. Derweil nippe ich schluckhaft und in mich grinsend immer wieder an meiner Budweiser- Flasche. Meine kleine Welt ist mal wieder völlig in Ordnung, auch hier zirka 500 Kilometer entfernt von der Homebase. Die letzten Wegstücke hier vor Ort waren spiegelglatt. Tauwetter setzt gerade ein und macht auch nicht gerade alles besser. Sieben Stunden Fahrt hierher und immer wieder Staus im Nacken und vor der Motorhaube, aber dich auf dem Beifahrersitz, was alles leichter und unterhaltsamer macht. So steckt hinter jeder einzelnen Minute ein Lächeln und ein sich freudig wiederholendes „Ja“ zum Jetzt und Hier und zum Morgen und Dort. Die beiden Navigationsgeräte sind sich seltsam verschworen einig und puschen uns Kilometer um Kilometer vorwärts durch den Freitagnachmittagsfeierabendverkehr Nordrheinwestfalens. Wir springen von Autobahn zu Autobahn, A46, A57, A 40, A2, A1…Ortsschilder fliegen oder stottern in zäh fließendem Verkehr vorbei, die Autobahnraststätte will 0,70 Euro für den Toilettengang und druckt uns (wie passend) einen Verzehrgutschein im Werte eines halben Euros aus. Noch mehr Kilometer wollen gefressen werden. Die empfohlene Ausfahrt lassen wir links oder eher rechts  liegen und gönnen uns noch eine kleine, wenn auch unfreiwillige Zugabe. Ankunft im Dunkeln. Helle Freude. Wiedersehen und Erstsehen. Der beinahe Fenstersturz und der eingeschlafene Dylan Enthusiast mit Schoßhündchen während der Böhse Onkel bereits von dannen gezogen ist. Gespräche, Lachen, Tanzen, Essen, Trinken. Am Ende du und ich in einer Ferienwohnung mit Bad und Bett und einer ganzen Menge Raum und Ruhe und Zeit. Frühstück nicht vor elf Uhr. Matratze und Kopfkissen sind weich. Wir sinken dahin. Die Restnacht breitet ihre Flügel aus und trägt uns fort ins Land der Träume und der Friedlichkeit in den grauenden Morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: